FFMPEG (Converter)

Simples konvertieren in H264 via Kommandozeile.

ffmpeg -threads 4 -i rtmp://10.10.0.2/live/stream -c:v h264 -preset ultrafast -profile:v high -level:v 5.1 -b:v 7M -maxrate 7M -vf scale=-1:720 -c:a aac -ab 96k -ac 1 -strict -2 -f flv rtmp://live.3dns.eu/broadcast/KEY

Hier wird eine lokale RTMP URL z.B. ein Stream von einer Quelle geholt & an eine andere RTMP Quelle weitergegeben.

Die Quelle kann auch mit gängigen Videodateien ersetzt werden.

-i (Eingabequelle)

z.B: URLs oder Dateipfad möglich usw.

-f (Ausgabeformat)

flv für RTMP Server
mp4 für Dateien

-threads (Kerne)

Gibt an wieviele Kerne ffmpeg verwenden darf

-pass (Durchgänge)

Mehrere Durchgänge säubert die Bitrate & am Ende die Qualität des Inhaltes)
Möglich ist: 1 bis 2 als Wert.

-crf

Dieser Wert gibt die Toleranz zur Komprimierung der Bitrate. (ähnlich wie profile:v nur manuell)
Loseless z.B. 0 oder im Regelsatz 22 oder selbst probieren, kann man auch leer lassen. 

ist nicht kompatibel mit profile:v

-c:a (Audiocodec)

Audiocodec z.B. AAC

-ab (Audiobitrate)

z.B. 96k

-ac (Audiokänale)

z.B. 1 (eine Spur)

-preset

Present schneller bedeutet mehr CPU = besseres Bild

  • ultrafast
  • veryfast
  • faster
  • fast
  • medium
  • slow
  • slower
  • veryslow
  • placebo
-level:v

gibt das H264 Level an bzw. Codec-Version in der Regel kann man 5.1 nehmen oder teilweise schon 5.2

-profile:v

gibt die Zusammenschaltung der Bitrate an.

  • baseline = Einfach
  • main = Mittel
  • high = Beste
-c:v (Videocodec)

z.B. H264

-b:v (Videobitrate)

z.B. 7Mbits

-Scale (Auflösung)

1:480 = 480p
1:720 = 720p
1:1080 = 1080p